DIE VISION
INTERNE KOMMUNIKATION
  • Versicherungen
  • Dialogbild

Die 12 Themen im Überblick:

1. Verteilen der Unternehmens-Presseschau in den Pausenräumen
2. Einrichten von FAQ-Datenbanken im Intranet
3. Verwendung von Mitarbeiterfotos für die interne Kommunikation
4. Mitarbeiterchat mit Vorstand und leitenden Angestellten
5. Vorstandskommentar im Intranet zu einem aktuellen Thema
6. Veranstaltungsreihe — Mitarbeiter referieren für Mitarbeiter über ihr Spezialwissen
7. Einheitliche Information bei personellen Veränderungen – über Intranet u.a. mit persönlichen Fragen
8. Mitarbeiterveranstaltung mit fachlichem Schwerpunkt
9. Digitaler unternehmensweiter Kommunikationskalender
10. „Werkzeugkasten“ in Form eines Ordners zu den Möglichkeiten bei Change-Kommunikation
11. Implementierung von Grundregeln für die interne Kommunikation
12. Optimierter Einsatz der Führungskaskade

Die HUK-COBURG Versicherungsgruppe nutzt das Dialogbild, um damit ihre Maßnahmen zur Verbesserung der internen Kommunikation vorzustellen. Dabei steht vor allem der einheitliche, unternehmensweite Austausch von Informationen, aber auch die Kommunikation zwischen Mitarbeitern und Führungskräften im Mittelpunkt.

Christiane Gerstlauer
Projektleitung „Interne Unternehmenskommunikation” HUK-COBURG Versicherungsgruppe

„Unser Projekt hat ein umfangreiches Maßnahmenpaket zur Verbesserung der internen Kommunikation entwickelt. Um den Mitarbeitern unser Konzept im Einzelnen vorzustellen, wollten wir bewusst einen neuen Weg gehen. Das ist uns mit dem Dialogbild gelungen. Diese, für die HUK-COBURG andere Art der Kommunikation hat merklich das Interesse bei den Mitarbeitern geweckt und ihnen den Einblick in die Projektarbeit erleichtert. Wir werden die Dialogbildszenen auch künftig begleitend zur Einführung der verschiedenen Maßnahmen einsetzen, um den Wiedererkennungseffekt des Projekts zu wahren.“

EINZELNE SZENEN UND IHRE BEDEUTUNG

Mitarbeiterfotos für die interne Kommunikation

Medien zur internen Kommunikation, wie z.B. Broschüren, werden mit Fotos der Mitarbeiter anstelle von professionellen Models bebildert. Der einzelne Mitarbeiter kann sich auf diesem Weg besser mit den entsprechenden Inhalten identifizieren.

Personelle Veränderungen

Die neue Führungskraft wird den Mitarbeitern zeitnah und einheitlich über das Intranet vorgestellt. Dabei werden auch persönliche Interessen und Vorlieben des leitenden Angestellten angesprochen, um ihn so der Belegschaft auch auf menschlicher Ebene näher zu bringen.

Grundregeln für die interne Kommunikation

Das Ziel ist das möglichst schnelle und weitreichende Weitergeben interner Informationen. Anhand der Hürden werden Grundregeln, die beim täglichen Informations-Austausch zu beachten sind, dargestellt.

Interner Kommunikationskalender

Mit dem unternehmensweiten Kommunikations-Kalender wird der Austausch von Informationen gezielt gesteuert und aufeinander abgestimmt. Für die Mitarbeiter bedeutet dies eine bessere Übersicht.